Solitär - kostenloses Onlinespiel

Solitär als gratis Onlinespiel ist das beliebteste Patience-Kartenspiel der Welt: Legen Sie alle Karten auf den Ass-Stapeln ab. Bei uns können Sie Solitär kostenlos und ohne Download spielen.

Anzeige

Solitär starten

Solitär – meditatives Gehirntraining

Solitär, das berühmteste Kartenspiel für Einzelspieler, wird vorrangig in der Klondike-Variante gespielt und ist auch in den Schreibweisen Solitair oder Solitaire bekannt. Das Ziel lautet, alle Karten in aufsteigender Reihenfolge auf den Ass-Stapeln ablegen zu können. Davor müssen die Karten auf dem Spielfeld absteigend mit abwechselnden Farben sortiert werden. Starten Sie jetzt unser gratis Solitaire und finden Sie den richtigen Lösungsweg auch bei anspruchsvollen Kartenmischungen.

Anzeige

Solitär – die Geschichte

Einzelspieler-Kartenspiele werden in Europa auch als ‚Patiencen‘ (frz. für ‚Geduld‘) bezeichnet. Der genaue Ursprung dieser Spiele ist nicht bekannt. Eine Legende besagt, dass sie während der französischen Revolution von einem Adligen erfunden wurden, der in der Bastille auf seine Hinrichtung wartete und sich langweilte. Alternativ könnte das Spiel auch zuerst in Deutschland entstanden und von dort aus nach Frankreich weitergewandert sein, wo es dann populär wurde und sich auf die ganze Welt verbreitete.

Es gibt unterschiedliche Variationen von Solitär-Kartenspielen. In Amerika und Kanada heißt das Genre der Einzelspieler-Kartenspiele Solitaire und wird vorrangig in der Klondike-Variante gespielt. Der Name basiert auf der kanadischen Region Klondike, die für ihren Goldrausch zwischen 1896 und 1899 bekannt ist. Etwa zur selben Zeit verbreitete sich das Klondike-Kartenspielprinzip. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass die Goldsucher von Klondike das Spiel erfanden und/oder populär machten.

Solitär – das Computerspiel

Im Jahre 1990 enthielt das Betriebssystem Windows 3.0 von Microsoft erstmals eine kostenlose Software-Version von Solitär, wodurch das Klondike-Spielprinzip als Computerspiel große Popularität erlangte. Klondike Solitär wird mit einem Standarddeck aus 52 Karten ohne Joker gespielt. Um das Spiel zu gewinnen, müssen alle Solitär-Karten zuerst in absteigender Reihenfolge auf den Tableau-Stapeln sortiert und dann in aufsteigender Reihenfolge auf den vier Ass-Stapeln abgelegt werden.

In unserer Version von Solitär erhalten Sie nach jedem gewonnenen Spiel Erfahrungspunkte und können so im Level aufsteigen. Außerdem wird Ihr Spielstand automatisch gespeichert, damit Sie Ihren Fortschritt nicht verlieren und jederzeit wiedereinsteigen können. Unsere Solitär-Level sind prinzipiell alle lösbar. Falls Sie sich in eine Sackgasse manövriert haben sollten, können Sie einfach den Zurück-Button verwenden, um einen anderen Lösungsweg auszuprobieren.

So geht's:

  • Das Ziel von Solitär besteht darin, dass Sie alle Karten farblich sortiert in aufsteigender Reihenfolge auf den vier Ass-Stapeln ablegen
  • Drehen Sie zunächst alle Karten auf den sieben Tableau-Stapeln in der Bildmitte um und sortieren Sie sie dort in absteigender Reihenfolge. Zuerst ein König, dann Dame, Bube, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und Ass. Dabei ist zu beachten, dass sich die Farben abwechseln müssen: Auf eine schwarze Karte folgt also eine rote und umgekehrt.
  • Haben Sie im Tableau einen Stapel komplett abgebaut, können Sie dort einen König mit allen an ihm hängenden Karten ablegen.
  • Wenn Sie im Tableau keine Karten mehr verschieben können, sollten Sie verdeckte Karten auf den Tableau-Stapeln umdrehen oder links oben den Talon-Stapel weiterblättern.
  • Die im Tableau sortierten Solitaire-Karten müssen Sie schließlich aufsteigend auf den Ass-Stapeln ablegen. Auf jedem Ass-Stapel können Sie nur Karten mit dem entsprechenden Symbol (Karo, Pik, Herz oder Kreuz) in der umgekehrten Reihenfolge vom Ass bis zum König platzieren.
  • Wenn alle vier Ass-Stapel vollständig abgelegt sind, haben Sie das kostenlose Onlinespiel Solitär gewonnen.

Tipps & Tricks

Solitär Tipp 1

Tipp #1: Überblick verschaffen

Sehen Sie sich zu Beginn des Spiels die Verteilung der Karten genau an. Die Zeit beginnt erst dann zu laufen, wenn Sie den ersten Zug machen.
Solitär Tipp 2

Tipp #2: Tableau zuerst abräumen

Ihre Spielzüge sollten Sie hauptsächlich auf dem Tableau in der Bildschirmmitte machen. Schauen Sie sich erst dann nach neuen Möglichkeiten um, wenn die Karten dort nicht mehr bewegbar sind.
Solitär Tipp 3

Tipp #3: Karten nachziehen

Wenn im Tableau keine Spielzüge mehr möglich sind, klicken Sie auf den Talon-Stapel links oben. Dort können Sie eine Karte weiter blättern und so mehr Kombinationen finden.
Solitär Tipp 4

Tipp #4: Der Ass-Stapel

Wichtig ist, dass Sie die Ass-Stapel früh in Ihre Spielzüge miteinbeziehen und dort Karten ablegen. Manchmal wird der richtige Lösungsweg nur dadurch klar.
Solitär Tipp 5

Tipp #5: Hilfefunktionen nutzen

Um eine Karte automatisch auf die richtige Position zu bekommen, klicken oder tippen Sie diese an. Stecken Sie in einer Sackgasse fest? Kein Problem! Sie können Ihre Züge auch rückgängig machen.

Anzeige

Anleitung für Solitär

1. Grundlagen

Solitär Anleitung Grundlagen
Legen Sie alle Karten in der richtigen Reihenfolge auf den Ass-Stapeln ab und gewinnen Sie so das Spiel. Zuerst sortieren Sie dafür die Karten auf dem Tableau in der Bildschirmmitte in absteigender Reihenfolge. Wichtig ist, dass sich die Farben hierbei abwechseln. Prüfen Sie beim Spielbeginn, welche Karten Sie auf dem Tableau bewegen können. Ziehen Sie Karten vom Talon-Stapel, wenn auf dem Tableau keine Züge mehr möglich sind. Sobald ein Feld frei wird, können Sie dort einen König und sein Gefolge platzieren.

2. Fortschritt

Solitär Anleitung Fortschritt
Asse können Sie direkt auf den entsprechenden Ass-Stapel legen. Anschließend machen Sie mit der Karte 2 mit dem selben Symbol auf diesem Stapel weiter. Dann folgt Karte 3 und so weiter. Sie haben das Spiel schon gewonnen, wenn Sie alle Karten auf dem Tableau umgedreht haben. Denn das garantiert Ihnen, dass Sie die vier Königs-Stapel bauen und dann die Karten auf den Ass-Stapeln platzieren können. Legen Sie alle Karten ab und freuen Sie sich auf die Spielauswertung.

3. Bonuspunkte

Solitär Anleitung Bonuspunkte
Sie erhalten 5 Punkte für jede Karte, die vom Talon ins Tableau oder vom Tableau auf einen Ass-Stapel abgelegt wird. Jede Karte, die Sie im Tableau umdrehen, bringen Ihnen 5 weitere Punkte ein. Aber aufgepasst! Sie verlieren jedes Mal 100 Punkte, wenn Sie den Talon-Stapel links oben einmal vollständig durchgeschaut haben. Außerdem zieht der Einsatz des Zurück-Buttons weitere 5 Punkte ab. Versuchen Sie, so wenige Züge in so kurzer Zeit wie möglich zu machen. So kann die Bewertung am Ende verbessert werden.

Anzeige

FAQ für Solitär

Solitär wurde 1989 von Wes Cherry entwickelt. Er arbeitete bei Microsoft und wollte seinen Programmierstil verbessern. Die Manager bei Microsoft waren von dem Spiel begeistert und beschlossen daher, es mit der Windows-Version 3.0 herauszubringen. Besonders bekannt ist diese Variante durch die Verbreitung mit Microsoft Windows unter dem Namen Solitaire, auch Solitär, welche seit 1990 mit dem Betriebssystem ausgeliefert wird.

Die beliebtesten Varianten sind Klondike, Spider-Solitär und FreeCell. Klondike spielt man mit einem Deck. Das Tableau enthält sieben Stapel mit einer bis sieben Karten. Der Talon-Stapel kann Karte für Karte durchgesehen werden und es gibt vier Ass-Stapel. Ziel des Spiels ist es, die Karten auf den Ass-Stapeln zu platzieren. Bei Spider-Solitär gibt es zwei Decks und im Tableau zehn Stapel mit jeweils sechs Karten. Es gibt bei dieser Version von Solitär keine Ass-Stapel. Der Tableau-Stapel erhält vom Talon-Stapel eine weitere Karte. FreeCell hat ein Deck und im Tableau gibt es acht Stapel mit sechs bis sieben Karten. Einen Talon-Stapel gibt es bei dieser Variante nicht. Es gibt vier Ass-Stapeln und zusätzlich vier temporäre Ablage-Stapel für einzelne Spielkarten.

Grundsätzlich sind alle Bezeichnungen richtig. Im deutschen Sprachgebrauch hat sich „Solitär“ als Schreibweise durchgesetzt. Klondike bezeichnet hauptsächlich die Computervariante des beliebten Kartenspiels.

Je nach Solitär-Variante kann es sein, dass Sie ein Spiel auch mal nicht gewinnen können. Bei unserem Solitär sind aber alle Aufbauten so konzipiert, dass sie lösbar sind. Wenn Sie in einer Sackgasse stecken, probieren Sie den „Zug zurück“-Button aus.

Die Karten müssen auf den Tableau-Stapeln immer farblich abwechselnd sowie in absteigender Reihenfolge abgelegt werden: König, Dame, Bube, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, Ass. Legen Sie alle Karten eines Symbols auf den Ass-Stapeln ab. Beachte: Die Karten müssen in aufsteigender Reihenfolge abgelegt werden. Und zwar Ass, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.